Gremium für Fragen der deutschen Minderheit beim Landtag in Schleswig-Holstein

Aus Buecherei

Wechseln zu: Navigation, Suche
Nordschleswiggremium 2007

Die Einsetzung des Gremiums für Fragen der deutschen Minderheit beim Landtag in Schleswig-Holstein wurde 1975 von CDU und SPD im Landtag gemeinsam beschlossen.


Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Die konstituierende Sitzung fand am 26. März 1975 in Kiel statt. Den Vorsitz dieses aus Mitgliedern der Landtags- und Bundestagsfraktionen und Vertretern der Deutschen Minderheit in Nordschleswig bestehenden Gremiums hat der jeweilige Landtagspräsident in Schleswig-Holstein. Erster Vorsitzender war Landtagspräsident Dr. Helmut Lemke. Das Gremium tagt abwechselnd in Schleswig-Holstein und in Nordschleswig. Es dient der gegenseitigen Information und der Klärung offener Fragen zwischen der deutschen Minderheit in Nordschleswig und den beiden deutschen Parlamenten.

Aufgabe

Aufgabe des Ausschusses ist:
1. Information über das Wirken der Deutschen Volksgruppe
2. Beratungsorgan für Haushaltsangelegenheiten der Deutschen Volksgruppe
3. Informations- und Erfahrungsaustausch über Minderheitenfragen und Fragen der deutsch-dänischen Grenzregion

Nordschleswigsche Gremiummitglieder 1975: Gerhard Schmidt, Arthur Lessow, Dr. Paul Koopmann, Peter Iver Johannsen

Gründungsmitglieder:

als Vertreter des Schleswig-Holsteinischen Landtages

CDU:
Dr. Helmut Lemke,
Dr. Dr. Uwe Barschel,
Dr. Egon Schübeler
und Günter Friedrich

SPD:
Kurt Hamer,
Heinz Lund
und Heinz Klinke

als Vertreter des Deutschen Bundestages

CDU-Fraktion:
Olaf Baron von Wrangel

SPD-Fraktion:
Walter Suck

FDP-Fraktion:
Uwe Ronneburger

als Vertreter der Deutschen Minderheit in Nordschleswig

Harro Marquardsen,
Arthur Lessow,
Dr. Paul Koopmann
und Peter Iver Johannsen.

Landtagspräsidenten und -präsidentinnen und Vorsitzende des Gremiums

Dr. Helmut Lemke, 1975 bis 1983
Rudolf Titzck, 1983 bis 1988
Lianne Paulina-Mürl, 1988 bis 1992
Ute Ertdsiek-Rave, 1992 bis 1996
Heinz-Werner Arens, 1996 bis 2005
Martin Kayenburg, 2005 bis 2009
Torsten Geerdts, seit 2009

Hauptvorsitzender Hinrich Jürgensen, Landtagspräsident Torsten Geerdts 2009, Landtagsdirektor Prof. Dr. Utz Schliesky


Vertreter des Schleswig-Holsteinischen Landtages (seit 1975)

CDU:
Dr. Helmut Lemke,1975 bis 1983
Dr. Dr. Uwe Barschel, 1975 bis 1979
Dr. Egon Schübeler, 1975 bis 1987
Günter Friedrich, 1975 bis 1983
Heiko Hoffmann, 1979 bis 1992
Rudolf Titzck, 1983 bis 1988
Thomas Lorenzen, 1983 bis 1992
Eberhard Dall'Asta, 1987 bis 2000] (http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Bendixen_(Politiker) Dr. Peter Bendixen], 1992 bis 1996
Ursula Röper, 1992 bis 2000
Caroline Schwarz, 1996 bis 2005
Heinz Maurus,1996 bis 2005
Thomas Stritzl, 2000 bis 2005 und 2007 bis 2009
Brita Schmitz-Hübsch, 2000 bis 2005
Martin Kayenburg, 2005 bis 2009
Heike Franzen, seit 2005
Johannes Callsen, seit 2005
Frauke Tengler, 2005 bis 2009
Susanne Herold, seit 2009
Petra Nicolaisen, seit 2009
Astrid Damerow, seit 2009


SPD:
Kurt Hamer, 1975 bis 1988
Heinz Lund, 1975 bis 1979
Heinz Klinke, 1975 bis 1979
Ernst-Wilhelm Stojan, 1979 bis 1983
Berend Harms, 1979 bis 1987
Uwe Jensen, 1983 bis 1988
Uwe Gunnesson, 1884 bis 1987
Lianne Paulina-Mürl, 1988 bis 1992
Heinz-Werner Arens, 1996 bis 2005
Gert Roßberg, 1988 bis 1992
Ute Ertdsiek-Rave, 1992 bis 1996
Ingrid Franzen, 1992 bis
Lothar Hay, 1992 bis 1999 und 2009 bis
(http://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Schlosser-Keichel Anna Schlosser-Keichel], 1992 bis 1996 und 2000 bis 2009
Gyde Köster, 1992 bis 1995
Günter Fleskes, 1995 bis 1996 und 1999 bis 2000
Heinz-Werner Arens, 1996 bis 2005
Dr. Ulf von Hielmcrone, 1996 bis 2005
Holger Astrup, 1996 bis 2009
Dr. Gabriele Kötschau, 2000 bis 2005
Ulrike Rodust, 2005 bis 2009
Birte Pauls, seit 2009
Marion Sellier, seit 2009


FDP:
Uwe Ronneburger, 1975 bis 1981
Neithart Neitzel, 1981 bis 1982
Dr. Ekkehard Klug, 1996 bis 2009 Carsten-Peter Brodersen, seit 2009
Jens-Uwe Dankert, seit 2009


Bündnis 90/Die Grünen:
Irene Fröhlich, 1996 bis 2005
Anne Lütkes, 2005 bis 2006
Detlef Matthiessen, 2006 bis 2009
Heinz-Werner Jezewski, seit 2009


Vertreter des Deutschen Bundestages (seit 1975)

CDU-Fraktion:
Olaf Baron von Wrangel, 1975 bis
Harm Dallmeyer, 1981 bis 1983
Peter-Harry Carstensen, 1983 bis 1987
Wolfgang Börnsen, 1987 bis 2006
Ingbert Liebing, seit 2006

SPD-Fraktion:
Walter Suck, 1975 bis 1979
Dr. Lauritz Lauritzen, 1979 bis 1980
Prof. Egon Bahr, 1981 bis 1987
[http://de.wikipedia.org/wiki/Heide_Simonis Heide Simonis, 1987 bis 1988
Manfred Opel, 1988 bis 1995
Dr. Wolfgang Wodarg, 1995 bis 2004 und 2006 bis 2009
Cornelie Sonntag-Wolgast 2004 bis 2006
Sönke Rix, seit 2009

FDP-Fraktion:
Walter Peters, 1975 bis 1979
Dr. Wolf-Dieter Zumpfort, 1979 bis 1981
Uwe Ronneburger, 1981 bis 1991
Dr. h.c. Jürgen Koppelin, seit 1991

-Fraktion DIE GRÜNEN und Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:
Walter Sauermilch, 1983 bis 1985
Gerd Peter Werner, 1985 bis 1988
Angelika Beer, 1988 bis 1991 und 1995 bis 2002
Grietje Bettin, ab 2008 verh. Staffelt, 2003 bis 2009
Dr. Valerie Wilms , seit 2009

Fraktion DIE LINKE Raju
Sharma

Vertreter der Deutschen Minderheit im Gremium (seit 1975):

Harro Marquardsen, 1975
Arthur Lessow, 1975 bis 1980
Dr. Paul Koopmann, 1975 bis 1978
Peter Iver Johannsen, 1975 bis 2009
Gerhard Schmidt, 1975 bis 1993
Hans Jürgen Nissen, 1978 bis 1987
Armin Nickelsen, 1980 bis 1987
Philipp Iwersen, 1987 bis 2005
Franz Christiansen,1987 bis 2003
Hans Heinrich Hansen, 1993 bis 2006
Claus Diedrichsen, seit 2003
Klaus Wittmann, 2005 bis 2010
Hinrich Jürgensen, seit 2006
Uwe Jessen, seit 2009

Ständige Gäste

Die Leiter des Sekretariats der Deutschen Minderheit in Kopenhagen
Siegfried Matlok, 1983 bis 2006
Jan Diedrichsen, seit 2006

Minderheitenbeauftragte der Ministerpräsidentin/des Ministerpräsidenten
Kurt Schulz, 1995 bis 2000
Renate Schnack, 2000 bis 2005
Caroline Schwarz, seit 2005

Literatur

  • Minderheiten- und Volksgruppenpolitik in Schleswig-Holstein 2000-2005, Kiel 2003, Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages
  • Minderheiten- und Volksgruppenpolitik in Schleswig-Holstein 2005-2010, Kiel 2008, Der Minisdterpräsident des Landes Schleswig-Holstein

Quelle

  • 50 Sitzungen des Gremiums für Fragen der deutschen Minderheit in Nordschleswig, Kiel 2002, Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages
  • Informationen zum Deutschen Tag und Grenzland 1970-2009

Weblinks

Persönliche Werkzeuge